Eurodistrict Saarmoselle
 

Grenzüberschreitende Praktika

Im Rahmen seiner territorialen Strategie 2020 hat der Eurodistrict SaarMoselle entschieden, Unterstützungsmaßnahmen für die Organisation von Bildungsmaßnahmen und grenzüberschreitenden Praktika auf den Weg zu bringen, insbesondere um dem Bedarf der Unternehmen an zweisprachigen Fachkräften entgegenzukommen.

Die wichtigsten Ziele dieser Maßnahmen:

 

  • Die Jugendlichen beiderseits der Grenze über die Möglichkeiten grenzüberschreitender Praktika informieren,
  • Die Jugendlichen auf das Bewerbungsverfahren und die Praktika selbst vorbereiten,
  • Schulen und Lehrkräfte für die Möglichkeit sensibilisieren, dass die Schüler ihr Praktikum oder einen Teil ihrer praktischen Ausbildung auf der anderen Seite der Grenze absolvieren,
  • Ein Netzwerk von Unternehmen entwickeln, die bereit sind, Schüler aus dem Nachbarland aufzunehmen,
  • Antworten auf praktische und juristische Fragen bereithalten, die die Organisation solcher Praktika aufwirft.

 

 

Da bereits verschiedene Unterstützungsaktionen für die Organisation von Bildungsmaßnahmen und grenzüberschreitenden Praktika bei anderen Einrichtungen in Planung sind, hat sich der Eurodistrict SaarMoselle bestehenden Initiativen angeschlossen:

 

 

Diese Projekte umfassen u. a. folgende Arbeitsschwerpunkte:

 

  • Organisation grenzüberschreitender Aufenthalte
  • Netzwerkarbeit und Entwicklung der Interkulturalität

 

Die Vorhaben passen in die Gesamtstrategie des Eurodistricts, der die Region SaarMoselle attraktiver machen und mehr junges Publikum anziehen möchte. Sie ermöglichen auch eine Stärkung der Zweisprachigkeit, der interkulturellen Kompetenzen und damit der Beschäftigungsmöglichkeiten für die jungen Leute. Ebenso fördern sie das Zugehörigkeitsgefühl zu einem grenzüberschreitenden Raum.

 

Im Rahmen dieser beiden Initiativen wird der EVTZ insbesondere bei der Netzwerkarbeit (Jugendakteure, Unternehmen) und Förderung der Interkulturalität (Organisation von Sensibilisierungsaktionen) Unterstützung leisten.

 

 

Für diese Aktionen wurde einen Förderantrag im Rahmen des Interreg VA-Programms Großregion eingereicht.